Johann Wolfgang von Goethe

Johann Wolfgang von Goethe gilt als einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung.


Public domain

Alle Wege bahnen sich vor mir, weil ich in Demut wandle.

Thema Mut

zum Zitat

Allein der Vortrag macht des Redners Glück; Ich fühl es wohl, noch bin ich weit zurück.

Thema Reden

zum Zitat

Alles Gescheite ist schon gedacht worden, man muß nur versuchen, es noch einmal zu denken.

Thema Gedanken

zum Zitat

Das Alter ist ein höflicher Mann Einmal übers andre klopft er an, aber nun sagt niemand Herein! Und vor der Türe will er nicht sein. Da klinkt er auf, tritt ein so schnell, und nun heißt's, er sei ein grober Gesell.

Thema Alter

zum Zitat

Das Schicksal jedes Volkes und jeder Zeit hängt von den Menschen unter 25 Jahren ab.

Thema Jugend

zum Zitat

Den lieb' ich, der Unmögliches begehrt.

Thema Wollen

zum Zitat

Der Feige droht nur, wo er sicher ist.

Thema Feigheit

zum Zitat

Der Wein erfreut des Menschen Herz und die Freudigkeit ist die Mutter aller Tugenden.

Thema Literatur

zum Zitat

Des Menschen größtes Verdienst bleibt wohl, wenn er die Umstände soviel als möglich bestimmt und sich sowenig wie möglich von ihnen bestimmen läßt.

Thema Umstände

zum Zitat

Die ganze Welt ist voll armer Teufel, denen mehr oder weniger angst ist.

Thema Angst

zum Zitat

Die Menschen verdrießt's, daß das Wahre so einfach ist, sie sollten bedenken, daß sie noch Mühe genug haben, es praktisch zu ihrem Nutzen anzuwenden.

Thema Wahrheit

zum Zitat

Die Schwierigkeiten wachsen, je näher man dem Ziele kommt.

Thema Probleme

zum Zitat

Doch der den Augenblick ergreift, der ist ein rechter Mann.

Thema Augenblick

zum Zitat

Du bist am Ende was du bist. Setz dir Perücken auf von Millionen Locken. Setz deinen Fuß auf ellenhohe Socken, du bleibst doch immer was du bist.

Thema Erben

zum Zitat

Dummheit ist etwas Ursprüngliches.

Thema Dummheit

zum Zitat

Eigentlich lernen wir nur von den Büchern, die wir nicht beurteilen können. Der Autor eines Buches, das wir beurteilen können, müßte von uns lernen.

Thema Literatur

zum Zitat

Edel sei der Mensch, Hülfreich und gut!

Thema Gutes

zum Zitat

Ein neues Jahr hat neue Pflichten. Ein neuer Morgen ruft zu frischer Tat. Stets wünsche ich ein fröhliches Verrichten und Mut und Kraft zur Arbeit früh und spat.

Thema Arbeit

zum Zitat

Eine Sammlung von Anekdoten und Maximen ist für den Weltmann der größte Schatz, wenn er die ersten an schicklichen Orten ins Gespräch einstreuen, der letzten im treffenden Falle zu erinnern weiß.

Thema Maxime

zum Zitat

Eines bringt niemand mit auf die Welt, und doch ist es das, worauf alles ankommt, damit der Mensch von allen Seiten als Mensch gesehen wird Ehrfurcht!

Thema Ehrfurcht

zum Zitat

Erfüllte Pflicht empfindet sich immer noch als Schuld, weil man sie nie ganz genug getan hat.

Thema Schuld

zum Zitat

Es hört doch jeder nur, was er versteht.

Thema Hören

zum Zitat

Es ist nicht so wichtig, wofür sich der Jüngling begeistert, wenn er sich nur begeistert.

Thema Begeisterung

zum Zitat

Fast alles ist leichter begonnen als beendet.

Thema Anfang

zum Zitat

Freiwillige Abhängigkeit ist der schönste Zustand, und wie wäre der möglich ohne Liebe!

Thema Liebe

zum Zitat

Freudvoll Und leidvoll, Gedankenvoll sein; Langen Und bangen In schwebender Pein, Himmelhoch jauchzend, Zum Tode betrübt, Glücklich allein Ist die Seele, die liebt.

Thema Liebe

zum Zitat

Geheimnisvoll am lichten Tag läßt sich Natur des Schleiers nicht berauben, und das sie deinem Geist nicht offenbaren mag, das zwingst du ihr nicht ab mit Hebeln und mit Schrauben.

Thema Schöpfung

zum Zitat

Genieße mäßig Füll und Segen! Vernunft sei überall zugegen, wo Leben sich des Lebens freut. Dann ist Vergangenheit beständig, das Künftige voraus lebendig, der Augenblick ist Ewigkeit.

Thema Genuß

zum Zitat

Gewisse Bücher scheinen geschrieben zu sein, nicht damit man daraus lerne, sondern damit man wisse, daß der Verfasser etwas gewußt hat.

Thema Literatur

zum Zitat

Habt doch endlich einmal die Courage, euch den Eindrücken hinzugeben, euch ergötzen zu lassen, euch rühren zu lassen, euch erheben zu lassen, ja euch belehren und entflammen zu lassen.

Thema Rat

zum Zitat

Heut ist mir alles herrlich; wenn's nur bliebe! Ich sehe heut durchs Augenglas der Liebe.

Thema Liebe

zum Zitat

Hoffnung gießt in Sturmnacht Morgenröte.

Thema Hoffnung

zum Zitat

Seite:  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11 ... letzte