Egon Krenz

Egon Rudi Ernst Krenz ist ein ehemaliger deutscher Politiker der SED. Er war vom 17. Oktober bis zum 6. Dezember 1989 als Nachfolger Erich Honeckers SED-Generalsekretär und Staatsratsvorsitzender der DDR. Bei der Antrittsrede führte er den Begriff Wende in die DDR-Politik ein, der bis heute, vor allem wegen dieses Ursprungs, umstritten ist. In den Mauerschützenprozessen im Jahre 1997 wurde Krenz wegen Totschlags zu sechseinhalb Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. 2003 wurde er aus der Haft entlassen.


Bundesarchiv, Bild 183-1984-0704-400 / CC-BY-SA 3.0

Wir sind damit einverstanden, daß viele Abgeordnete verlangen, den Formalismus aus unserem Hause zu verbannen und den Marxschen Grundsatz zu respektieren, daß unser Parlament ein im Interesse des Volkes arbeitendes Gremium des Volkes ist.

Thema DDR

zum Zitat

Man muss sich auf die wirklichen Ereignisse und die Erklärungen-der chinesischen Partei- und Staatsführung stützen. In diesen wird klar und deutlich festgestellt, dass die friedlichen Demonstrationen der Studenten zu einem konterrevolutionären Umsturz in der Volksrepublik China ausgenutzt werden sollten.

Thema Politik

zum Zitat

Sie werden verstehen, dass wir uns bei der Beurteilung von Ereignissen objektiv an die amtlichen Mitteilungen halten und uns nicht an Meldungen orientieren, die auf Gerüchten, Verfälschungen und Vermutungen beruhen.

Thema Politik

zum Zitat

Seite:  1