MUSIK - Seite 3

153 Sprüche und Zitate

Unsere Musik wird überall gehört, vor allem aber von jungen Menschen, die mit lauten Maschinen arbeiten. Das Einzige, was diese Dinger übertönt, ist Motörhead.

Lemmy Kilmister

Ohrstöpsel? Das wird nie passieren. Wenn man sich entscheidet, diese Art Lärm zu machen, hat man eine gewisse Verantwortung. Nur andere Menschen zuzudröhnen und sich selbst fein rauszuhalten gilt nicht. Ohrstöpsel sind unfair.

Lemmy Kilmister

Ich wollte die nachhaltige Kraft der Musik beweisen.

David Bowie

Ich glaube wirklich neue Wege zu finden um meine Musik zu verteilen.

Prince

Musik sollte man für alle Rassen machen und für alle Musik-Geschmäcker!

Michael Jackson

Es schwinden jedes Kummers Falten, solang des Liedes Zauber walten.

Friedrich Schiller

Nichts nützt dem Staat so wie die Musik.

Jean Baptiste Molière

So angenehm die Musik dem Ohre ist, wenn es sie hört, so unangenehm ist sie ihm oft, wenn man ihm davon vorspricht.

Georg Christoph Lichtenberg

Ich brauche sie nicht daran zu erinnern, wie wichtig die Musik ist, weil sie die höchsten Gefühle, deren der Mensch fähig ist, zu erzeugen und zu unterstützen vermag.

Johann Heinrich Pestalozzi

Die Musik ist der vollkommenste Typus der Kunst Sie verrät nie ihr letztes Geheimnis

Oscar Wilde

Musiker haben immer nur den Wunsch, daß man absolut stumm ist, während man selbst nur den Wunsch hat absolut taub zu sein.

Oscar Wilde

Die Musik hat eine wunderbare Kraft, in einer unbestimmten Art und Weise die starken Gemütserregungen in uns wieder wach zu rufen, welche vor längst vergangenen Zeiten gefühlt wurden.

Charles Darwin

Unerläßlich ist es, daß der Sänger auch ein guter Musiker ist.

Richard Wagner

Musik wird oft nicht schön gefunden, weil sie stets mit Geräusch verbunden.

Wilhelm Busch

Es ist die Länge der Gesänge zu lang für meines Ohres Länge.

Wilhelm Busch

Musik ist angenehm zu hören, doch ewig braucht sie nicht zu währen.

Wilhelm Busch

Nur solche Musik wird vollen künstlerischen Genuß bieten, welche das geistige Nachfolgen, das ganz eigentlich ein Nachdenken der Phantasie genannt werden könnte, hervorruft und lohnt. Ohne geistige Tätigkeit gibt es überhaupt keinen ästhetischen Genuß.

Eduard Hanslick

Musik ist ein reines Geschenk und eine Gabe Gottes, sie vertreibt den Teufel, sie macht die Leute fröhlich und man vergißt über sie alle Laster.

Martin Luther

Die Musik wurde nicht nur als Pflanzstätte nationaler Gesinnung, sondern auch als reine Kunst für sich eine Macht im deutschen Volksleben, die bewies, daß dieses unser Volk von Grund aus musikalisch begabt ist, und musikalisch empfindet.

Theobald Ziegler

Ehrt die Lieder! Sie sind gleich den guten Taten.

Johann Wolfgang von Goethe

Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo.

Wolfgang Amadeus Mozart

Dissonanzen geben der Musik den schönsten Reiz, wie Schmerzen im Leben.

Robert Schumann

Musik ist die Kurzschrift des Gefühls.

Lew Nikolajewitsch Tolstoi

Musik darf das Ohr nie beleidigen, sondern muss vergnügen.

Wolfgang Amadeus Mozart

Musik drückt aus, worüber besser geschwiegen worden wäre.

Clara Schumann

Musik ist die wahre allgemeine Menschensprache

Karl Julius Weber

Das Wichtigste in der Musik steht nicht in den Noten.

Gustav Mahler

Musik sagt das Unsagbare.

Bedrich Smetana

Bei einer Oper muß schlechterdings die Poesie der Musik gehorsame Tochter sein.

Wolfgang Amadeus Mozart

Jede Musik hat ihren Himmel.

Giuseppe Verdi

Musik ist die gemeinsame Sprache der Menschheit.

Henry Wadsworth Longfellow

Musik ist die Poesie der Luft.

Jean Paul

Wo Sprache aufhört, fängt Musik an.

E.T.A. Hoffmann

Die Musik schließt dem Menschen ein unbekanntes Reich auf, eine Welt, die nichts gemein hat mit der äußeren Sinnenwelt, die ihn umgibt und in der er alle Gefühle zurück läßt, um sich einer unausprechlichen Sehnsucht hinzugeben.

E.T.A. Hoffmann

Musik ist die Vermittlung des geistigen Lebens zum sinnlichen.

Bettina von Arnim

Musik, die Melodie, zu der die Welt der Text ist.

Arthur Schopenhauer

Musik ist das Geräusch, das denkt.

Victor Hugo

Wenn ich Musik höre - auch während des Dirigierens -, höre ich oft ganz bestimmte Antworten auf all meine Fragen und bin vollständig klar und sicher. Oder eigentlich, ich empfinde ganz deutlich, dass es gar keine Fragen sind.

Gustav Mahler

Weder in der Mathematik, noch in der Poesie und Musik kann man schwindeln, weil sie auf Wahrheit begründet sind.

John Steinbeck

Musik ist die Beschreibung der Welt ohne Worte und Begriffe. Sie ist die Philosophie der Gefühle.

Carl Ludwig Schleich
Seite:  1  2  3  4