FREIHEIT - Seite 1

55 Sprüche und Zitate

Wir wissen nur zu gut, dass unsere Freiheit unvollständig ohne die Freiheit der Palästinenser ist.

Nelson Mandela

Ach, wüßtest du, wie's Fischlein ist so wohlig auf dem Grund.

Johann Wolfgang von Goethe

Zur inneren Freiheit werden zwei Stücke erfordert seiner selbst in einem gegebenen Falle Meister und über sich selbst Herr zu sein, d. i. seine Affekte zu zähmen und seine Leidenschaften zu beherrschen.

Immanuel Kant

Wo wir trinken, wo wir lieben, da ist reiche, freie Welt.

Johann Wolfgang von Goethe

Freiheit kann man einem zwar lassen, aber nicht geben.

Friedrich Schiller

Der Mensch ist frei geschaffen, ist frei, Und würd' er in Ketten geboren. Vor dem Sklaven, wenn er die Kette bricht, Vor dem freien Menschen erzittert nicht!

Friedrich Schiller

Die schönsten Träume von Freiheit werden im Kerker geträumt.

Friedrich Schiller

Macht ist Pflicht Freiheit ist Verantwortlichkeit.

Marie von Ebner-Eschenbach

Unsere Freiheit ist nicht durch die Regeln der äußerlichen Welt begrenzt, wohl aber durch die Regellosigkeit unserer eigenen inneren Welt.

Pavel Kosorin

Der Himmel ist hoch und der Zar ist weit.

Unbekannt

Freiheit Negation der Wirklichkeit.

Wilhelm Busch

Wo sich Männer finden, Die für Ehr' und Recht Mutig sich verbinden, Wohnt ein frei Geschlecht.

Max von Schenkendorf

Die Gedankenfreiheit ist die einzig wahre und die größte Freiheit, die der Mensch erreichen kann.

Maxim Gorkij

Die Dekadenz der Freiheit kündigt sich damit an, daß sie so lüstern wird sich auch ihren Feinden hinzugeben.

Seneca

Gott dienen ist Freiheit. Deo servire libertas est.

Seneca

Kein Mann der Erde, wahrlich!, ist ein freier Mann.

Euripides

Bei einem freien Leben kann man nicht viel Geld erwerben.

Epikur

Die Fähigkeit, das Wort Nein auszusprechen, ist der erste Schritt zur Freiheit.

Nicolas Chamfort

Im Mittelalter herrschte die Solidarität der Interessen in den Formen der Unfreiheit, in der Gegenwart herrscht die Freiheit ohne alle Solidarität, die Zukunft wird die Solidarität in den Formen der Freiheit bringen.

Ferdinand Lassalle

Wie ein Fisch nach Luft schnappt, der am Strand gezogen wurde, so zittern und zappeln die Gedanken, um die ersehnte Freiheit zu erlangen. 34. Vers

Dhammapada

Auf der Erkenntnis beruht die Freiheit.

Ernst von Feuchtersleben

Menschen neigen dazu, im Kampf um das hehre Gut der Freiheit das Leben zu riskieren, aber nur, um es hernach wieder einem neuen Führer anzudienen.

Fjodor Michailowitsch Dostojewski

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.

Benjamin Franklin

Der Glaube an eine größere und bessere Zukunft ist einer der mächtigsten Feinde gegenwärtiger Freiheit.

Aldous Huxley

Freiheit ist die Freiheit zu sagen, daß zwei und zwei gleich vier ist. Sobald das gewährleistet ist, ergibt sich alles andere von selbst.

George Orwell

Die schönsten Träume von Freiheit werden im Kerker geträumt.

Friedrich Schiller

Wer an die Freiheit des menschlichen Willens glaubt, hat nie geliebt und nie gehaßt.

Marie von Ebner-Eschenbach

Nur der verdient sich Freiheit wie das Leben, der täglich sie erobern muß.

Johann Wolfgang von Goethe

Die Freiheit eines jeden hat als logische Grenzen die Freiheit der anderen.

Alphonse Karr

Freiheit - eines der kostbarsten Güter der Einbildungskraft.

Ambrose Bierce

Die Presse muß die Freiheit haben, alles zu sagen, damit gewisse Leute nicht die Freiheit haben, alles zu tun.

Alain Peyrefitte

Was die Freiheit uns gibt, stiehlt sie dem Sozialismus, und was der Sozialismus uns gibt, stiehlt er der Freiheit.

Werner Finck

Sozialismus und Freiheit schließen einander definitionsgemäß aus.

Friedrich August von Hayek

Die Sprache kann der letzte Hort der Freiheit sein. Wir wissen, daß ein Gespräch, daß ein heimlich weitergereichtes Gedicht kostbarer sein kann als Brot, nach dem in allen Revolutionen die Aufständischen geschrien haben.

Heinrich Böll

Die Nöte des Menschen sind ohne Zahl. Und doch kann ihm nichts Schlimmeres zustoßen als der Verlust der Freiheit.

Ho Chi Minh

Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.

Marie von Ebner-Eschenbach

Freiheit bedeutet Verantwortlichkeit; das ist der Grund, weshalb die meisten Menschen sich vor ihr fürchten.

George Bernard Shaw

Die Zukunft ist als Raum der Möglichkeiten der Raum unserer Freiheit.

Karl Jaspers

Die Freiheit ist ein Luxus, den sich nicht jedermann gestatten kann.

Otto von Bismarck

Man kann eine Idee durch eine andere verdrängen, nur die der Freiheit nicht.

Ludwig Börne
Seite:  1  2